< Back

01/

Headshot oder Portrait?

Der Headshot ist eine Variante der Portraitfotografie, die den Betrachter besonders nah heran lässt. Ursprünglich in den USA von Schauspielern zum Casting genutzt, zeigt ein Headshot ausschließlich das Gesicht, sorgfältig beleuchtet und häufig sogar angeschnitten. 

Während beim klassischen Portrait der Oberkörper, die Kleidung, Hintergrund und Mobiliar sichtbar sein können und damit zur visuellen Aussage beitragen, konzentriert ein Headshot die ganze Kraft auf den Ausdruck der Persönlichkeit durch den Blick und die Mimik.

 

Durch die digitale Kommunikation setzt sich die Headshot-Fotografie in allen Berufsgruppen und Branchen immer mehr durch: Ein Profilbild, beispielsweise auf Linkedin, muss ja in der mobilen Ansicht auf wenigen Zentimetern die eigene Persönlichkeit transportieren. Ein Schreibtischstuhl oder modische Details sind dabei weniger aussagekräftig als Ihr Gesicht.

02/

Ich fühle mich vor der Kamera meist unwohl, sieht man das auf dem Bild?

Viele Menschen stehen nicht auf Anhieb entspannt und selbstbewusst vor der Kamera, das ist ganz normal. Lampenfieber kenne ich als Musikerin gut und kann Ihnen als Fotografin helfen, ein entspanntes Shooting zu erleben. 

Das erreiche ich handwerklich durch Lichtsetzung und die richtige Perspektive, aber auch durch eine lockere und sympathische Atmosphäre, Empathie und Geduld.

Ich verspreche Ihnen ein Portrait, das zu allererst Sie selbst überzeugt. 

03/

Wo findet das Fotoshooting statt?

Mein Studio im Hamburger Schanzenviertel bietet ideale Voraussetzungen. Für Beleuchtung und die Wahl des Hintergrundes stehen uns dort verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wir sind ungestört und ein Kaffee oder Tee kann zur Entspannung beitragen.

Möchten Sie lieber ein Shooting an einem Ort Ihrer Wahl buchen, sei es am Arbeitsplatz, zu Hause oder draußen, können wir das mit mobilem Equipment und guter Planung auch problemlos organisieren.

 

Lassen Sie uns über Ihre Vorstellungen sprechen.

04/

Wie kann ich mich auf ein Fotoshooting vorbereiten?

Wenn wir Ort, Zeit und Ihre Wünsche besprochen haben, sende ich Ihnen ein PDF-Dokument, das alle wichtigen Fragen klärt. Ich empfehle generell, eine Auswahl verschiedener Oberteile mitzubringen. Hell, dunkel, farbig, gedeckt und lässig bis elegant. Wilde Muster oder üppiger Schmuck lenken eher ab, entscheidend ist aber, dass Sie sich wohlfühlen und authentisch auftreten.  

Wir haben die Möglichkeit, mit einer Visagistin zusammen zu arbeiten.

05/

Wie steht es mit dem Infektionsschutz gegen Corona / Covid-19?

Wir nehmen Corona / Covid-19 sehr ernst. Zum Glück ist unser Studio hundert Quadratmeter groß, was bedeutet, dass wir kein Problem haben, den Mindestabstand zu unseren Kunden einzuhalten. 

Wie vorgeschrieben, tragen wir auch immer Masken und wir lüften den Raum. Wir nutzen außerdem einen HEPA-Luftfilter H13, der mit seinem dreischichtigen Filtersystem eine Filterleistung von über 99 % schafft.

 

Zu guter Letzt desinfizieren wir täglich alle Oberflächen, z.B. im Maskenbereich sowie die von uns verwendeten Kameras und Objektiven, sofern dies möglich ist.

 

Gerne beantworte ich Ihre Fragen zum Thema telefonisch oder per Mail.

< Back